CHRISCHTA GANZ

Meine Naturverbundenheit lebe ich im Draussen-Sein, im Feiern der Jahresfeste, in meiner Freundschaft mit der Pflanzenwelt, in Naturritualen und im Begrüssen der Kräfte des Universums.

Meine Liebe für die Menschen lebe ich in meinem Praxisalltag und meinem privatem Leben.

Meine künstlerischen Seelenanteile lebe ich im kreativen Schaffen mit Wort und Klang und allen möglichen Materialen – geboren aus Blütenstaub, Rhythmus, Musik, Sonnenstrahlen auf der Haut und philosophischen Nachtgesprächen im Mondlicht.

Chrischta Ganz

EINE KLEINE KOSTPROBE

ZUSAMMENFASSUNG DES INTERVIEWS

Jedes Jahr aufs Neue, wenn die Zeit reif ist, bricht die Natur auf und es wird wieder grün. Wer aber denkt, dass der ganze Prozess in dieser Zeit stattfindet, irrt sich. Denn die Knospen, die sehnsüchtig auf die richtigen äußeren Bedingungen warten, haben die Bäume und Sträucher bereits im Herbst des letzten Jahres gebildet. Und in diesen Knospen steckt im wahrsten Sinne alle Kraft und Hoffnung dieser beeindruckenden Lebewesen. Mit Demut und Hingabe warten sie auf den Moment, an dem sie wieder zum Leben erwachen und in strahlenden Grün erleuchten dürfen. 

Dieser kurze Moment des Erwachens ist für uns Menschen in jeder Hinsicht ein Geschenk, dass wir - mit Liebe, Respekt und Anerkennung - in Empfang nehmen dürfen. 

Auf folgende Inhalte kannst Du Dich freuen:

  • Warum Chrischta von der Musik zur Pflanzenheilkunde wechselte
  • Warum ihre Lebensaufgabe in dieser Zeit wichtiger denn je ist und sich und  ihre  Patienten stärkt
  • Wir wagen einen kleinen Blick in die Zukunft und warum Chrischta keine Angst vor dem Tod hat
  • Was ist Gemmotherapie und wie kam sie nach Deutschland
  • Warum die Gemmopräperate nicht zu den homöopathischen Mitteln zählen
  • Wir sprechen über 2 wichtige Regeln zum sammeln und wie man ein Mazerat herstellt
  • Chrischta verrät uns, welche 3 wichtigsten Mittel in keiner Hausapotheke fehlen sollten und wie sie uns helfen
  • über die “rationale” und “energetische” Wirkung der Knospe
  • zum Abschluss gibt uns Chrischta noch ein paar Tipps mit auf dem Weg, wie man sich mit der Gemmotherapie vertraut machen kann