VLADA MÄTTIG

Hi, mein Name ist Vlada Mättig. Ich bin Sobriety Mentorin, Kundalini Yogalehrerin, Podcasterin und Autorin. In meiner Arbeit unterstütze ich vor allem Frauen dabei ein nüchternes, unabhängiges und vor allem selbstbestimmtes Leben zu führen. Damit habe ich meine eigene Geschichte und meine Erfahrungen zur Berufung gemacht.

Mein Ziel ist es, die deutsche „Sobriety Bewegung“ voranzutreiben, sodass wir auch auf gesellschaftlicher Ebene verstehen, dass ein nüchternes Leben nicht öde und langweilig ist, sondern ganz im Gegenteil: lebenswert, gesund und frei. Als Vorreitern der deutschen Bewegung verfolge ich in meinen Programmen einen holistischen Ansatz, sodass sowohl Körper, Geist und Seele angesprochen werden.

Ich verbinde intensive Coaching Sessions mit Techniken des Kundalini Yoga, wodurch meine Kursteilnehmerinnen wieder einen gesunden und liebevollen Umgang mit sich und ihrem Körper finden. Falls Du Dich für das Thema interessierst, dann schaue gern auf meiner Website vorbei.

Vlada Mättig

EINE KLEINE KOSTPROBE

ZUSAMMENFASSUNG DES INTERVIEWS

In Verbindung mit der Pflanzenwelt durch innere Freiheit und Vertrauen

Was haben Ablenkung, Enttäuschung, Trauer, Geselligkeit und gesteigertes Selbstbewusstsein gemeinsam? Richtig! Es sind alles Gründe, warum in unserer Gesellschaft ein Gift in hohen Mengen und zu einem gewaltigen Preis gekauft und konsumiert wird: Alkohol. Über 10 Liter reinen Alkohols konsumieren alle Deutschen (ab dem 15. Lebensjahr) pro Jahr im Durchschnitt. 6 Millionen Menschen konsumieren dabei in gesundheitsschädigendem Maße und jedes Jahr sterben Schätzungen zufolge über 70.000 Menschen an den Folgen des Konsums. 

Aus der eigenen Erfahrung heraus fühlend und sprechend, setzt sich Vlada für mehr Bewusstsein über die Folgen von Sucht und Abhängigkeit in unserer Gesellschaft ein. Denn das Leben ist es nicht wert, vergeudet zu werden und es braucht heute mehr denn je jede und jeden Einzelnen, damit wir die Herausforderungen unserer Zeit erfolgreich meistern.

Auf folgende Inhalte kannst Du Dich freuen:

  • von Vladas weg in die Sucht und aus der Sucht heraus
  • wie eine Sucht entstehen kann
  • ist der Konsum von Alkohol eine Kulturfrage?
  • kann ich Anzeichen von einer Alkoholsucht in meinem Umfeld erkennen?
  • wir sprechen darüber, wie man betroffenen Menschen durch wertungsfreie Beobachtung am besten helfen kann
  • Welche Personen den Weg zu Vlada finden
  • Warum die reine Willenskraft nicht ausreicht um aufzuhören und ein Rückfall auch wertvoll sein kann
  • das man raus aus der Opferrolle und rein ins Handeln kommen soll 
  • auch “kleines” viel bewirken kann